Luzerner Spycher zu Verkaufen

Original Luzerner Spycher abgesehen der Front-Ecke rel. guter Zustand, zerlegt und trocken gelagert.
Zu Verkaufen, gekennzeichnet, trocken gelagert, ab Platz Total Pauschal Fr. 30`000.–
Rechts beim Dach undicht / Wasserschaden an Ecke und Boden.
So ist das Holz vom Spycher gelagert/ Dieses Holz auf dem Bild gehört jedoch nicht zum Spycher.
So ist das Holz vom Spycher gelagert/ Dieses Holz auf dem Bild gehört jedoch nicht zum Spycher.

Hallen Konstruktion 15 m x 56 m

Bilder der Demontage ( Sämtliche vor handene Bauteile, ab Platz Oberrüti / AG Total Pauschal Fr. 25000
Länge 56 m. Ist jedoch z.B. mit zwei neu anzufertigenden Giebelwände rel. leicht auf 72m ausbaubar.
Auf 9 m Höhe war der 10t Kran, deren
Kranschiene 2 x 64 m aufweist. Es ergibt sich aus der Konstruktion weitere Optionen bis ca. 32m x 72m möglich, also deren Kubische Inhalt von 8000m3 bis 18000 m3 aufweisen kann.
Deren Warenwert bei Holzschnitzel z.B. von Fr.
500`000.– bis 1.1 Mio. eingelagert werden kann.
Aussen Aussen Betonpfosten 15,4 m / Aussen Aussen Dach 17.4 m, also je 1m Vordach.
Anbau links ist nicht dabei.
16 Stk. sehr robuste Betonpfosten mit je ca. 9t und Gesamtlänge 12 m, mit Kranschieneauflager bei 9m Höhe und Dachbinderauflager auf ca 11m Höhe
6 Stk. Kranschienen aufgeteilt auf gute ca. 20m bei Zusammensetztung auf 2x 64m rel. leicht wieder in Originalzustand ausführbar ( Einfach nur zusammenschweissen).
10t Kran ohne Stromzuleitungen.
Alles auf den oben drei Bilder aufgeführtes Material,
Halle 15x56m ab Platz nur Fr.25`000.–

Kunden Auftrag/Direkt Verkauf

Dieser nostalgische Spycher wurde für ein allfälligen Wiederaufbau sorgfältig demontiert und gekennzeichnet.
Er ist noch nicht renoviert jedoch trocken inkl. detailierte Skizze und Pläne ab Platz in Lagerhalle für
Fr. 30`000.– zu haben. Sehen Sie unter Referenzen was und wie so ein Spycher reizvoll renoviert und hervorhebend eindrücklich plaziert werden kann, das jede Liegenschaft aufwertet.
Weitere Infos: Burri Walter info@antikholz.ch

Spycher Root

Ein ähnlicher aber grösserer Spycher wurde wieder von Heini Manuel aufgebaut.
Es ist eine Aufgabe ein gebäude zu retten, wenn der Zeitpunkt da ist, nur dann gibt es ein Zeitpunkt zum Wieder aufbau. Zur Zeit ist genügend Flickholz vor Handen, dass dieser zierliche Spicher wieder aufgebaut werden könnte.

Spycher Root

Trotz maschinellem rückbau wurde darauf geachten möglichst schonen zu demontieren.
Die wände sind bis an teilweise verletzten Balkenköpfe ganz geblieben und vollständig.

Spycher Root

Trotz teilweiser maschineller Rückbauweise konnte der Kranz vollständig unverletzt zerlegt werden.

Spycher Root

Dieser Spycher ist nicht vollständig und muss zum Teil stark ergänzt werden.